Unser Verband steht für...

„...innovative Verbandsarbeit“

Holger Keuper, Inhaber medienbüro emsland

News

Wirtschaftsverband Emsland e.V. initiiert Zusammenkunft emsländischer Betriebsnachfolger

Interessierte können sich beim Wirtschaftsverband Emsland melden.



Die nächste Generation!

Seit seiner Gründung im Jahr 2004 hat der Wirtschaftsverband Emsland e.V. das Ziel, Synergien zum gemeinsamen Nutzen für die Wirtschaftsregion Emsland zu schaffen. Die Kernelemente seiner Arbeit wurden seither konsequent weiterentwickelt. Dazu zählt neben der Lobby- und Informationsarbeit insbesondere das Netzwerken.

An diesem Punkt setzt nun die Initiative „Wirtschaftsverband Emsland: Die nächste Generation“ an. „Es bedarf der kontinuierlichen und mit Leben gefüllten Vernetzung aller Akteure – vor allem der nachkommenden, der nächsten Generation, um individuelle wie kollektive Entwicklung zu ermöglichen“ fasst Norbert Verst, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Emsland e.V. das Initial dieses Projektes zusammen.

Ziel der Treffen dieser Gruppe junger Unternehmerinnen und Unternehmer soll sein, den Nachwuchs emsländischer Unternehmen zu vernetzen und einen unkomplizierten Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, wodurch der Einstieg ins Unternehmen erleichtert werden soll. Hendrik Husmann vom Unternehmen Husmann Umwelt-Technik erläutert die Ausgangslage: „Erwartungshaltungen vieler Beteiligter auf der einen Seite, wenig praktische Erfahrung auf der anderen – mit diesen Herausforderungen sieht sich die nächste Generation in Unternehmen oftmals konfrontiert.“ Husmann ist überzeugt, dass es zahlreiche Gleichgesinnte gibt, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Bestätigung fand er nun beim ersten offiziellen Treffen in Spahnharrenstätte, welches einer der Teilnehmer, Matthias Kleymann, Kleymann Oberflächentechnik, ausgerichtet hat. Elf Betriebsnachfolger waren der Einladung gefolgt, um sich in ehrlicher, offener und vor allem ungezwungener Atmosphäre auszutauschen. „Es ist richtig gut, dass der Wirtschaftsverband dieses Netzwerk ins Leben gerufen hat und ich bin froh, eigeladen worden zu sein.“, unterstrich direkt zu Beginn des Treffens einer der Teilnehmer den Mehrwert.

Der 1. Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes, Ulrich Boll, wollte sich diesen Auftakt ebenfalls nicht entgehen lassen – hat er nach seinem Studium seinerzeit ganz ähnliche Erfahrungen gemacht: „Die Erkenntnisse und Tipps, die ich in Gesprächen mit Gleichgesinnten sammeln konnte, haben mir den Einstiegsprozess in den elterlichen Betrieb sehr erleichtert“, gab Boll seine Erfahrungen wieder, die er in seiner beruflichen Anfangszeit machte, als er sich regelmäßig mit anderen angehenden Unternehmern zum Austausch traf.

Dass der Zweck dieser Initiative nicht enden muss, sobald der Einstieg ins Unternehmen erfolgt ist, machte Boll abschließend deutlich: „Mit dieser Gruppe von Freunden treffe ich mich noch heute regelmäßig, um zusammen zu sprechen, zu planen und Erfahrungen auszutauschen.“

Die Teilnehmer des Netzwerks werden sich zukünftig in regelmäßigen Abständen treffen. Interessierte können sich beim Wirtschaftsverband Emsland e.V. melden.


Quelle:
Text und Foto: Wirtschaftsverband Emsland