Unser Verband steht für...

„...Nähe zum Mitglied“

Ludwig Jansen, Geschäftsführer Jansen Brandschutz GmbH & Co. KG

News

Wirtschaft trifft Talente: EmslandStipendium in der fünften Auflage

46 Stipendien im Studienjahr 2018/2018 am Campus Lingen



Vertreter der stiftenden Unternehmen und des Wirtschaftsverbandes Emsland sowie aktuelle Stipendiaten läuteten die fünfte Runde des EmslandStipendiums ein.

Pünktlich zum neuen Studienjahr 2018/2019 läuten die Initiatoren des EmslandStipendiums, der Wirtschaftsverband Emsland e.V. und die Fakultät für Management, Kultur und Technik des Campus Lingen der Hochschule Osnabrück, die fünfte Runde des 2014 erstmals aufgelegten Programms ein. Mit dem EmslandStipendium werden im kommenden Studienjahr 46 Studierende mit monatlich 100 Euro durch insgesamt 32 emsländische Unternehmen und Kommunen finanziell unterstützt.

Dass das EmslandStipendium ein Erfolgsmodell ist, machte Ulrich Boll, Vorsitzender des Wirtschaftsverbands Emsland e.V. deutlich: „Seit der Initiierung dieses Modells haben sich die Zahlen der Stipendien und auch der Stifter mehr als verdreifacht.“ So waren es im ersten Durchgang noch 13 Stipendien, die von 9 Stiftern finanziert wurden.

Ziel des Stipendiums ist es, die Studierenden frühzeitig an emsländische Arbeitgeber heranzuführen und als Führungskräfte der regionalen Wirtschaft zu positionieren. Neben der Tatsache, dass unternehmensgebundene Stipendien den Stipendiaten die Möglichkeit eröffnen, in den stiftenden Unternehmen ihr Praktikum zu absolvieren und ihre Abschlussarbeit zu schreiben, erhalten die Teilnehmer des Programms eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 100 Euro monatlich.

„Durch das Stipendium zeigen die Unternehmen ihr Interesse und ihr Engagement für den Campus Lingen. Im Wettbewerb um Talente empfehlen sie sich hierdurch auch als attraktive Arbeitgeber", merkt Prof. Dr. Thomas Steinkamp, Dekan der Fakultät für Management, Kultur und Technik an.

In der Produktionshalle der Barlage GmbH in Haselünne Flechum kamen nun Stifter, Stipendiaten und Stipendiatinnen sowie Studierende des Campus Lingen zusammen, um die Jubiläumsauflage des EmslandStipendiums einzuläuten.

Die Barlage GmbH ist von Anfang an als Stifter an dem Programm beteiligt. „Das Stipendium ist eine gute Beschleunigungsmöglichkeit für die Karriere der Studierenden. Die Stipendiaten und Stipendiatinnen haben durch das Stipendium den ersten und wichtigsten Schritt in die berufliche Zukunft erreicht, nämlich den Fuß in die Tür regional ansässiger und namhafter Unternehmen“, führt Geschäftsführer, Dieter Barlage, aus.

Für den Ersten Kreisrat, Martin Gerenkamp, ist das EmslandStipendium eine für das Emsland typische Initiative. "Denn, dort wo Netzwerke entstehen, ist das Emsland mit dabei. Vor dem Hintergrund einer stark prosperierenden Wirtschaft und sinkenden Bewerberzahlen, ist das Stipendium hervorragend geeignet, um junge Menschen in die regionale Wirtschaft und somit in den emsländischen Raum einzubinden", führt Gerenkamp begeistert aus.

Als AStA-Referent vertritt Safak Isik die Interessen der Studierenden am Campus Lingen. Seiner Ansicht nach profitieren sowohl die Unternehmen als auch die Studierenden von dem Stipendienprogramm. „Daher werde ich mich bei diesem Durchlauf auch auf jeden Fall für eines der Stipendien bewerben.“ 

Ulrich Boll zeigt sich zufrieden über die Erfolgsgeschichte des EmslandStipendiums „Der Wirtschaftsverband Emsland und der Campus Lingen stellen über die Stipendien einen unkomplizierten, pragmatischen und vor allem räumlichen Kontakt zwischen emsländischen Arbeitgebern und den Studierenden der Hochschule her. Der gemeinsame regionale Bezug zwischen Stipendiat und Förderer ist das, was unser Programm im Vergleich zu anderen Stipendienprogrammen auszeichnet.“

Aber auch die Möglichkeit freier Stipendien oder Stipendien von Privatpersonen mit fachlichem Bezug zum Studiengang des Stipendiaten sind,  laut Ulrich Boll,  eine hervorragende Möglichkeit, um das Potenzial dieses Programms voll auszuschöpfen.

Für das EmslandStipendium können sich Bachelorstudierende, die zum Bewerbungszeitpunkt mindestens im dritten Fachsemester in einem grundständigen Studiengang an der Hochschule Osnabrück, Campus Lingen,  eingeschrieben sind, beziehungsweise Masterstudierende, die zum Zeitpunkt der Vergabe in einem Masterstudiengang immatrikuliert sind, bewerben.

Interessierte Studierende können ihre Bewerbung beim Wirtschaftsverband Emsland einreichen. Auswahlkriterien sind neben guten Studienleistungen ehrenamtliche Tätigkeiten sowie soziale Kriterien. Ein Auswahlgremium, dem jeweils zwei Vertreter des Wirtschaftsverbandes Emsland, der Hochschule Osnabrück, Campus Lingen, der Studierendenvertretung ASTA angehören, bewilligt die Stipendien.

Die 32 Stifter des EmslandStipendiums des Wirtschaftsverbandes Emsland vergeben insgesamt 46 Stipendien:

Barlage GmbH, Haselünne

Boll, Viola und Ulrich

BvL Oberflächentechnik GmbH, Emsbüren

Christophorus-Werk Lingen e.V.

codia Software GmbH, Meppen

connectiv! eSolutions GmbH, Lingen

EMCO Group, Lingen

E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH, Lingen

Emsland – Stärke GmbH, Emlichheim

Emsländische Stiftung Beruf und Familie, Meppen

Exxon Mobil Production Deutschland GmbH

Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH, Werlte

GH Hotel Interior Group, Lingen

Hänsch Holding GmbH, Herzlake

Hanrath Gruppe, Papenburg

Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH, Emsbüren

Hölscher Wasserbau GmbH, Haren

Markus Quadt - Alte Posthalterei | Butchers Bar | Q-barfly services, Lingen

Landkreis Emsland

Knollenborg & Partner GbR, Lingen

Klasmann-Deilmann GmbH, Geeste

Katholische Kirche - Dekanat Emsland Süd, Lingen

Husmann Umwelt-Technik GmbH, Dörpen

Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH, Spelle

Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)

Nögel Montagetechnik Vertriebsgesellschaft mbH, Twist

Röchling Engineering Plastics, Haren

ROSEN Group, Lingen

Rotary Club Lingen

Sparkasse Emsland

Stadt Lingen

St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, Lingen

____________________________________
 
Text und Foto:
Wirtschaftsverband Emsland